Handyvertrag trotz Schufa ohne Bonitätsprüfung gesucht?


Jetzt auf Smartphone-trotz-Schufa.de DSL & Handyvertrag bestellen!

Microsoft Lumia Handy trotz Schufa

Microsoft Lumia Handys gehören zu den noch neueren Smartphones. Zunächst von Nokia hergestellt, werden Microsoft Lumia Handys seit April 2014, mit dem Verkauf der Nokia-Gerätesparte an Microsoft, von Microsoft hergestellt. Die ersten Smartphones dieser Serie wurden im Jahr 2011 vorgestellt und umfassen neben Handys auch Phablets und einen Tablet-PC.

Das neueste Microsoft Lumia Modell ist das ganz neue Lumia 950, das auch in einer XL-Version mit einem sehr großen Display erhältlich ist. Das erste Smartphone mit Windows 10, das wie ein PC arbeitet. So promotet Microsoft sein neues Flaggschiff. Für die Größe und Ausstattung ist der Preis zwischen 400 und 450 Euro noch relativ günstig, wenn man das Lumia 950 mit ähnlichen großen Smartphones vergleicht. Wem der Anschaffungspreis noch zu teuer ist, oder wer das Microsoft Lumia 950, oder ein anderes Microsoft Lumia Handy mit einem Handyvertrag sucht, der wird das Smartphone bei nahezu jedem Mobilfunkanbieter mit einem Handyvertrag finden.

Wirklich jeder oder gibt es Einschränkungen, zum Beispiel, wenn ein negativer Schufaeintrag vorhanden ist? Und gibt es günstigere Microsoft Lumia Handys, die in Verbindung mit einem Handyvertrag angeboten werden? Und welche Funktionen lassen das Microsoft Lumia Handy im Vergleich mit anderen Handys besser abschneiden?
 

dein-handyvertrag24.com hat sich genauer mit dem Thema „Microsoft Lumia Handy trotz Schufa“ beschäftigt und hoffentlich alle Tipps und alles Wissenswertes zu diesem Thema für Sie übersichtlich zusammengefasst.

So arbeitet die Schufa

Was bedeutet eigentlich negative Schufa? Und warum hat nahezu jeder Deutsche einen Eintrag in der Schufa, aber warum ist dieser oftmals kein Hindernis bei Vertragsabschlüssen? Was genau speichert die Schufa und wieso gibt es so viele Missverständnisse und Fehlinformationen zu diesem Thema?
 

Um die Schufa ranken viele Mythen, Halbwahrheiten und vor allem auch Versprechen bezüglich eines Vertragsabschlusses, die nicht der Wahrheit entsprechen.

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) sammelt Daten. So viel ist sicher. Und dieser „Sammelwut“ kann man in den allermeisten Fällen nicht widersprechen. Ob Sie ein Konto eröffnen, einen Dispokredit haben, einen Handyvertrag besitzen oder einen Festnetzanschluss bei einem Telekommunikationsanbieter- all diese Daten werden von den Unternehmen an die Schufa weitergeben.
 

Außerdem wertet die Schufa die Schuldnerverzeichnisse deutscher Amtsgerichte aus. So entstehen negative Schufaeinträge, denn in den Schuldnerverzeichnissen werden eidesstattliche Versicherungen, gerichtliche Mahnverfahren und Privatinsolvenzen gespeichert. Aber auch gekündigte Festnetzanschlüsse oder nicht bezahlte Versandhausrechnungen werden seitens der Unternehmen an die Schufa weitergegeben.

Die A-Auskunft und die B-Auskunft oder die faire Schufaprüfung

Ist Ihnen auch schon mal die Bezeichnung „faire Schufaprüfung“ aufgefallen? Und hat man Ihnen in diesem Zusammenhang erklärt, was es genau damit auf sich hat? Nein? Dann wollen wir es versuchen. Die faire Schufaprüfung ist eigentlich nichts anderes, als die Unterteilung in A-Auskunft und B-Auskunft, die sich Unternehmen anfordern, um Ihre Kreditwürdigkeit zu prüfen. Die B-Auskunft ist die weit weniger detaillierte Schufaauskunft, denn hier ist nur enthalten, ob Sie sich als Kunde vertragsgetreu verhalten. Vielleicht fordern einige Unternehmen zusätzlich Ihren Score an.
 

Die A-Auskunft fällt sehr viel genauer aus und wird in der Regel nur für Kreditkarten, Girokonten und die Kreditvergabe angefordert.

Der Mobilfunkanbieter wird meist nur eine B-Auskunft anfordern und schauen, ob Sie ein ordentlich zahlender Verbraucher sind. Die faire Schufaprüfung bedeutet also eigentlich nichts anderes, als das der Mobilfunkanbieter gar nicht alle Daten so detailliert anfordert, wie es eine Bank tun würde. Hinzu kommt, dass die Schufa für jede Branche einen eigenen Score berechnet. Dem Versandhandel wird also von Ihnen ein anderer Score mitgeteilt als Ihrem Mobilfunkanbieter.
 

Leider müssen Sie in jedem Vertrag der Schufa-Klausel zustimmen, denn würden Sie dies verweigern, führt das in allermeisten Fällen zur einer Ablehnung des Vertragsabschlusses. Wenn Sie aber in der Vergangenheit nicht durch unregelmäßige oder ausbleibende Zahlungen aufgefallen sind und/oder eines der Negativmerkmale erfüllen, sollte Ihnen ein Microsoft Lumia Handy trotz Schufa nicht verwehrt bleiben.

Handyanbieter mit fairer Schufaprüfung für Ihr Microsoft Lumia Handy

Wir haben Ihnen auf dein-handyvertrag24.com verschiedene Handyanbieter vorgestellt, die für eine faire Schufaprüfung stehen und deren Annahmequote sehr hoch ausfällt. Wenn Ihre Bonitätsauskunft keine Schrammen enthält, müssen Sie sich bei keinem Mobilfunkanbieter Sorgen machen.
 

Sollte ein kleiner Eintrag verzeichnet sein, versuchen Sie es bei einem unserer vorgestellten Handyanbieter. Je nach Bonitätsauskunft muss es ja nicht das neueste Microsoft Lumia 950 oder 950 XL sein. Das neue Microsoft Lumia 550 mit Windows 10 ist deutlich günstiger und je geringer das finanzielle Risiko für den Mobilfunkanbieter ausfällt, umso höher stehen Ihre Chancen auf einen günstigen Handyvertrag inklusive Microsoft Lumia Handy. Mit dem brandneuen Microsoft Browser Edge und der neuen LTE-Technik können Sie auch mit einer etwas kleineren Variante unterwegs wunderbar mobil surfen. Und das Lumia 550 bietet ein 4,7 Zoll Display mit einer ordentlichen Auflösung, so dass Sie auf kaum etwas verzichten müssen. Dieser Tipp gilt übrigens grundsätzlich, wenn Sie die Schufaauskunft fürchten. Entscheiden Sie sich nicht für das teuerste Smartphone und nicht den größten Tarif. Umso eher werden Sie Chancen auf einen Handyvertrag haben, vielleicht sogar auf eine attraktive Allnet Flat oder einen günstigen Minutentarif.

Die Alternative- der Prepaid Handyvertrag mit einem Microsoft Lumia Handy

Sollten Sie bei keinem unserer Handyanbieter einen Handyvertrag erhalten, bleibt Ihnen noch die Möglichkeit eines Prepaid Handyvertrages. Bestellen Sie sich zum Beispiel ein gebrauchtes Microsoft Lumia Handy und separat die Prepaid-SIM-Karte dazu. Sie haben keine monatlichen Grundkosten, sind nicht fest an einen Anbieter gebunden, da Sie die SIM-Karte jederzeit wechseln können und telefonieren, simsen und surfen mobil fast genauso günstig wie mit einem Handyvertrag. Wir haben Ihnen einen attraktiven Anbieter für eine Prepaid-SIM-Karte vorgestellt, so dass Sie sich auch dazu direkt über dein-handyvertrag24.com informieren können.

Weitere Alternativen zu einem Handyvertrag bei negativer Schufa

Alternativ bleibt Ihnen noch der Vertragsabschluss über einen Verwandten. Fragen Sie Eltern oder Geschwister, ob Sie einen Handyvertrag für Sie abschließen. Vielleicht erklärt sich auch ein guter Freund bereit für Sie einen Handyvertrag für ein Lumia Handy abzuschließen.
 

Und eine dritte Variante wäre die Kautionszahlung. Rufen Sie bei Ihrem ausgewählten Mobilfunkanbieter an und fragen Sie, ob ein Handyvertrag für ein Microsoft Lumia Handy trotz Schufa mit Kaution möglich wäre. In manchen Fällen hilft das persönliche Gespräch mit einem Mitarbeiter eine Lösung zu finden.

Unser Tipp: wenn Sie ernsthaft in finanziellen Schwierigkeiten stecken, wählen Sie die Prepaid SIM-Karte und warten Sie mit einem Handyvertrag, bis Ihre Nöte gelöst sind. Ein gut gebrauchtes Microsoft Lumia Handy bekommen Sie über zahlreiche Portale, so dass Sie nicht zwingend auf einen Handyvertrag angewiesen sind.